Ford Mustang Oldtimer mieten In Leipzig und Halle

einen Ford Mustang mieten aus Deutschlands grösster Auswahl

Mit einem Ford Mustang lässig am Völki vorbei cruisen oder gemütlich über die malerischen Landstrassen in der Leipziger Umgebung fahren. Lässiger kannst du es nur schwer angehen lassen. Du wirst sehen, wie viele Köpfe sich am Wegesrand verrenken werden, wie viele Leute dir ein "Daumen hoch" entgegenstrecken werden. Der Mustang ist einfach ein wahnsinniger Sympathieträger. Und Eyecatcher.

Sehr gut geeignet als auch Geschenk oder Gutschein - es dürfte kaum jemanden geben, der sich nicht über eine Fahrt in einem Ford Mustang freuen wird. Ein unvergessliches Erlebnis ist garantiert.

Der Ford Mustang - sein Weg zur automobilen Ikone

Unsere Ford Mustang Oldtimer in Leipzig:

Ford Mustang

Standort: 06502 Thale
Baujahr: 1966
Leistung: 150/204 (kW/PS)
Hubraum: 5000 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 4
Details & Anfrage

Ford Mustang

Standort: 06258 Schkopau
Baujahr: 1967
Leistung: 173/235 (kW/PS)
Hubraum: 4735 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 4
Details & Anfrage

Ford Mustang Cabriolet

Standort: 06502 Thale
Baujahr: 1967
Leistung: 149/203 (kW/PS)
Hubraum: 5000 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 4
Details & Anfrage

Ford Mustang Cabriolet

Standort: 07639 Weißenborn
Baujahr: 1967
Leistung: 139/177 (kW/PS)
Hubraum: 4700 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 4
Details & Anfrage

Ford Mustang Fastback

Standort: Thale 06502
Baujahr: 1969
Leistung: 200/272 (kW/PS)
Hubraum: 5000 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 4
Details & Anfrage

Ford Mustang Fastback

Standort: 06502 Thale
Baujahr: 1967
Leistung: 150/204 (kW/PS)
Hubraum: 5000 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 4
Details & Anfrage

Profitiere von unserer mehr als 20-jährigen Erfahrung

Neben dem Ford Mustang hast du auch Interesse am mieten anderer Oldtimer? Dann schau dich doch mal um, welche Oldtimer zum mieten wir deutschlandweit zur Verfügung haben und verbinde das Mieten des Oldtimers an einem anderen Ort mit einem romantischen Wochenende zu Zweit mit deinem Lieblingsmenschen:

Die Anfänge und ein kurzer Blick unter die Motorhaube des Ford Mustang I

Eigentlich erfolgte die Weltpremiere des Mustangs ja an der Weltausstellung in New York, tatsächlich aber taufte der Schweizer Ford-Generaldirektor John Hirsch das brandneue Modell bereits am 12. April 1964, also einen Tag vor der New-York-Premiere im Beisein des amerikanischen Botschafters im Kursaal zu Bern mit Champagner, nachdem einige hundert Ballons aufgestiegen waren und ein rotes Viersitzercabrio freigaben.

Von Anfang an konnte der Mustang durch verschiedenste Ausrüstungsoptionen “verbessert”, der Kaufpreis von DM 17’660 (1964) oder CHF 19’500 (1965) für die Viergang-210-SAE-PS-Version aber auch wesentlich gesteigert werden. Da gab es zum Beispiel die “Sports Console” und die Möglichkeit statt des Bandtachos Rundinstrumente zu bestellen. Ein “Special Handling Package” beinhaltete verstärkte Federn, Stabilisatoren, breitere Reifen und eine direktere Lenkung. Scheibenbremsen vorne konnten für DM 190.-  zugerüstet werden, das Cabrio-Dach liess sich mit Elektromotoren-Hilfe einfacher öffnen. Servolenkung, Klimaanlage, ein “Rallye Package”, andere Reifen und Räder, fast jeder Wunsch konnte erfüllt werden. Viele dieser Optionen waren aber durchaus empfehlenswert, sollte der Mustang denn herzhaft auf europäischen Strassen bewegt werden.