Buick Riviera Coupe

Die ersten Rivieras wurden von 1963 bis 1965 gebaut. Das von Chefdesigner Bill Mitchell entworfene und im Segment der Personal Luxury Cars angesiedelte Modell wurde als Konkurrent des viersitzigen Ford Thunderbird lanciert.

Als eine Symbiose aus Ferrari und Rolls-Royce sollte das Sportcoupé auch im europäischen Luxusmarkt Fuß fassen. Das Design prägte nachfolgende Modelle der meisten Hersteller. Der Buick Riviera wurde mit verschiedenen Designpreisen ausgezeichnet.

1963 und 1964 noch mit Doppelscheinwerfern im Grill und im Jahr 1965 mit klappbaren Scheinwerfern blieb die Karosserie bis auf kleine Details unverändert. Motorisiert wurde der Riviera 1963 mit dem Buick Nailhead V8-Ottomotor mit 6,6 Liter Hubraum und 325 PS oder Siebenliter-V8-Motor mit 340 PS. 1963 noch mit dem Zweigang-Dynaflow-Automatikgetriebe ausgestattet wurde ab 1964 die Dreigangautomatik TH400 verbaut. Ab 1964 wurde der Siebenliter-Motor mit 340–360 PS (mit zwei Vierfachvergasern) angegeben.

Im Herbst 1965 erhielt der Riviera bei unveränderter Technik eine vollständig neue Karosserie. Der Motorisierung diente nun ausschließlich der Siebenliter-V8-Motor. 1967 kam ein neu entwickelter 430 Kubikzoll (7048 cm³) großer V8 zum Einsatz. Er ersetzte damit den 425 Kubikzoll (6966  cm³) großen „Nailhead“-V8. Die Leistung des neuen 430-Kubikzoll-V8 betrug nun 360 statt 340 SAE-PS.

Unser Buick Riviera ist in perlmuttweiß lackiert und hat eine fantastische weiße Innenausstattung.

Daten

Baujahr: 1967
Leistung: 253/344 (kW/PS)
Hubraum: 7048 ccm
Zylinder: 8
Sitzplätze: 2+2

 

Die Tarife und weitere Details zur Anmietung dieses Fahrzeuges finden Sie unter

OttoChrom - mit der Erfahrung des Classicdepot-Gründers, aber mit viel mehr Oldtimern
OttoChrome

Hochzeit im Oldtimer - Konditionen

In den Kosten enthalten sind:
Chauffeur (-in), Treibstoff, Kilometer (im Stadtgebiet Berlin; Mehrkosten außerhalb Berlins auf Anfrage), Blumendekoration (Echtblumen in Wunschfarbe!). Grosses Gesteck mit Saugfuss auf der Fahrzeugfront.

Achtung: Bitte beachten Sie, das An- und Abreise in den Stunden enthalten sind (ab Classic Remise; an Classic Remise).